Page 73

ASM_29

Strom bezieht die Gearbox über einen im Schaft verbauten Akku, dessen Kabel direkt in die hintere Seite führt. Gut dabei ist, dass bei dem MG42 ein Ladege-rät inklusive Akku beiliegen und man dadurch eine Out-of-the-Box Airsoft erhält. Damit ist die Stromversorgung der Gearbox gut gesichert verstaut und der Akku sorgte bei unseren Tests weder für Gearboxjams, noch für andere Störungen. Die Störanfälligkeit ist somit auf Gearboxseite selbst bei dem Stan-dardakku sehr gering. Dennoch empfehlen wir hier etwas Geld in einen stärkeren Akku zu in-vestieren, die Gears laufen dann alleine schon dem Geräusch nach sauberer durch. Wer es nicht schon anfänglich wusste, die Waf-fe ist ein Vollautomat unter 0,5 Joule Energie. Alles Andere würde aber auch im Rahmen der Deutschen Gesetzbarkeit keinen Sinn ma-chen. Man stelle sich vor das MG42 wäre ein Halbautomat - dies würde das MG völlig ad ab-surdum führen. Damit die BBs sauber nachführen bedarf die Waffe aber noch einer weiteren Stromquelle, nämlich die der Gurttrommel. Mit einem Fassungsvermögen von ca. 2400 BBs hat man einen guten Vorrat um das MG als das einzusetzen was es ist - eine Streuwaffe. Damit die BBs auch mit der Schussfolge schritt halten können, feeded ein Motor die-se durch einen Federschlauch in den zuvor erwähnten Kunststoffblock auf dem Zufüh-rer- Unterteil und dann direkt in die Gearbox. Damit der kleine Zuführmotor nicht ständig laufen muss, wird er mittels einem Steuerka-bel, welches mit der Gearbox verbunden wird, kontrolliert. Besagte Synchronisation läuft sehr gut ab. Das Gehäuse der Gurttrommel ist ebenfalls aus Vollmetall und wirklich sehr schön gefer-tigt worden. Die Verschlüsse an dem Deckel arretieren sauber und lassen ein schnelles aufmunitionieren zu.


ASM_29
To see the actual publication please follow the link above