Page 48

ASM_29

Ebenfalls lagen gleich ein paar G28 Neuteile bereit, welche GGW über seine Verbindungen besorgte und direkt verbaut werden mussten. Bei vielen Teilen war es noch nicht klar, ob GGW sie überhaupt besorgen könnte, wes-halb 48 auch Dinge wie z.B. das Griffstück oder die Feuerwahlhebel eine Cerakote Überarbei-tung erhielten. Die große Überraschung kam am Schluss der Prozedur - Keinerlei Nacharbeit der Spaltma-ße war notwendig! Bei GGW staunte man nicht schlecht, der Cerakote Keramiklack ist nach dem Strahlen der Teile derart fein aufgetragen worden, dass er keinen Einfluss auf die Funk-tionsteile nahm. Die Waffe war nun soweit zusammengebaut, doch fehlte noch ein kleines Detail - die Sym-bole der Feuerwahl und die Gravierungen des Beschussamts etc. waren nicht wie beim Origi-nal in weiß oder rot hervorgehoben. Erneut großes Staunen, denn Cerakote ver-schloss die feinen Gravuren nicht. Somit konn-te man bei GGW schnell die Gravuren mit Farbe füllen um so alle notwendigen Daten hervorzuheben - wie beim Original. Schritt 5 - Notwendige Originalteile In diesem zweiten Artikel zum G28 Umbau gehen wir speziell auf die „G28 Patrol“ ein. Selbstverständlich haben wir auch das G28 in seiner Bundeswehrvariante gebaut, doch ist dies der nächsten Ausgabe des Airsoftmaga-zins vorbehalten. Interessant zu wissen ist der Umstand, dass all die nun folgenden Original G28 Teile be-reits heute über German GunWorks gekauft werden können, obwohl der Onlineshop erst in einigen Wochen seine Tore öffnet. Wer also diese Teile für den eigenen Umbau benötigt, einfach GGW anschreiben unter: Sales@GermanGunWorks.com Nun aber zurück zu den benötigten G28 Teilen für den Umbau. Als erstes benötigt man die richtige Stocktube für die Waffe. Für das G28 wurde nämlich das ursprüngliche Pufferrohr verändert, dass es auch die höhenverstellbare Schulterstütze auf-nehmen kann. Hierbei ist es jedoch völlig egal, ob ihr auf das Pufferrohr später die Schulter-stütze mit oder ohne Wangenauflage montiert - beide passen! Um die Stocktube montieren zu können, braucht man allerdings noch die richtige Mutter und Endplatte des G28.


ASM_29
To see the actual publication please follow the link above