Page 40

ASM_29

Es werden aber auch real erworbene Dienst-grade 40 von Militär und Polizei mit einbezogen. Wer also einen realen Dienstgrad nachweisen kann, erhält diesen automatisch auch im Rah-men der ASLARP Veranstaltungen! Wie läuft es ab? Jeder Spieler, der das erste mal ein Go-Event besucht, startet als Mannschaftsdienstgrad „Gefreiter“. Nach erfolgreich bestrittener Ver-anstaltung (bis zum Schluss auf dem Feld) wird er automatisch in die Dienstgradliste auf-genommen und zum Obergefreiten. Kommt er also zu einer Folgeveranstaltung ist er bereits Obergefreiter und wird danach bei erfolgreich abgeschlossener OP zum Haupt-gefreiten usw. ... Dies geht hoch bis zum Oberstabsgefreiten! Ein Spieler aus den Mannschaftsdienstgraden kann aber auch anhand der von ihm gezeigten Leistung und Bewertung durch die Teileinheits-führer auch in die Unteroffiziers-Dienstgrad-gruppe gehoben werden oder gar in seltenen Fällen in die Offiziers-Dienstgradgruppe. Was bringt es? Es bringt mehr Verantwortung, aber auch mehr Möglichkeiten der Selbstverwirklichung und Mitspracherecht. Je höher man im Rang steigt, desto mehr Möglichkeiten tun sich einem auf. Ebenfalls ist es so, dass die Dienstgradhöchs-ten beim Ausfall des Vorgesetzten dessen Po-sition einnehmen und sich so mit einem eige-nen Kommando beweisen können. Wie kann ich sehen was ich für einen DG habe? Auf der Homepage des ASM erscheint eine nach jeder Veranstaltung aktualisierte Liste mit den Teilnehmern und deren aktuellem Dienst-grad. Die Nachnamen werden auf die ersten drei Stellen verkürzt, so dass nur der Spieler selbst seinen Status erkennen kann. Je nach Kenntnisstand zeigen wir Spitznamen und Teamnamen ebenfalls an. Wie wird es im Spiel umgesetzt? Wir haben uns anhand mehrerer Vorteile für BW-Dienstgrade (Heer) entschieden. Die BW Rangschlaufen sollen von den Teilnehmern getragen werden, sind gut und günstig zu er-werben und viele Teilnehmer kennen sich mit deren Symbolik aus. Ebenfalls liegt der Reenactmentschwerpunkt auf BW sowie die orgaseitig gewünschte Stan-dardausrüstung. Ist das nicht Amtsanmaßung? Nein, denn unsere Veranstaltungen finden A) Fast immer im Ausland statt B) Veranstaltun-gen in Deutschland finden auf Privatgrund statt C) Man begeht nur eine Amtsanmaßung, wenn man eine Amtshandlung in Uniform vornimmt. (Solange also niemand das Gelände in Uni-form verlässt und den Mc Donald`s vor allen Gästen zum militärischen Sperrbereich erklärt, ist alles kein Problem) Was ist, wenn ich nicht bei der URF spielen oder mal zu einer anderen Partei wechseln möchte? Völlig egal, der bei uns erhaltene Dienstgrad bleibt und wächst in jeder Spielpartei. Ab welchen Go-Events wird gewertet? Anhand unserer eigenen Datenschutzansprü-chen wurden alle Klarnamen in den Spielerlis-ten der Go-Events zuvor gelöscht. Wir wissen daher nicht mehr, wer alles auf den vielen Go- Events bis 2010 gewesen ist. Ausnahme ist unser drittes Event, die GoHo 2009. Hier fan-den wir auf einer alten Backupfestplatte noch eine Teilnehmerliste mit Klarnamen, die wir vor dem Formatieren noch retteten. Somit geht in die Wertung die GoHo 2009 und GoHo 2013. Alles Andere kann nicht mehr nachvollzogen werden. Bei der GoHo 2013 haben wir bereits Bewer-tungslisten in Vorbereitung gehabt, was dazu führt, dass hieraus schon Teileinheitsführer und Spieler die Leistung zeigten ermittelt wer-den konnten. Catering Wie schon bei der letzten GoHo kümmern sich unsere Kooperationspartner von „Airsoft Wars“ um das leibliche Wohl der Teilnehmer. Selbst-verständlich sind die Preise wie immer niedrig und das Essen spitze. Shop & Support Ebenfalls ist der „BW-Laden Knobelbecher“ wieder mit seiner Crew am Start und dem su-per ausgestatteten Verkaufszelt. Wer also et-was vergessen sollte, hat hier die Möglichkeit wichtige Beschaffungen zu machen. Gerne bringt man Euch auch eine zuvor getätigte Be-stellung mit auf die Veranstaltung. Auch dieses Jahr haben die Teilnehmer wieder die Möglichkeit defekte Airsofts vom Fachper-sonal des Shops reparieren zu lassen. Optimierte Check-In Abläufe Da letztes Jahr der Check-In-Tag von einigen Teilnehmern fälschlicherweise als Anreisetag missverstanden wurde, änderte man auch bei diesen Abläufen einiges um die dadurch ent-stehenden Verzögerungen zu verhindern. Bei dieser GoHo erhalten alle Spieler, welche zum Check-In am 06.06.2014 um 10:00 Uhr anwesend sind, eine Nummernkarte. Spieler welche nicht bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Gelände sind, werden erst nach Spielbeginn am Samstag eingecheckt. Diese konsequente Umsetzung sorgt für gere-gelte Abläufe und ein schnelles Vorankommen. Ebenfalls gibt es nun einen Speed-Check-In Schalter, bei dem alle Teilnehmer welche vor-ab ihre Ausweisdaten zukommen ließen, ihren zuvor erstellten Spielausweis nur noch unter Vorzeigen des Personalausweises erhalten. Während also bei anderen Spielern zum Erhalt des Ausweises „Schlange stehen“ angesagt ist, können diese Spieler einfach passieren und danach direkt zum Chronen übergehen. Sollte dieses Konzept gut funktionieren, ist an-gedacht das Spiel sogar etwas früher zu star-ten. Ticketbuchungen Der Vorverkauf hat bereits begonnen und die Tickets sind im Airsoftmagazin-Shop unter www.Shop.Airsoft-Magazin.de erhältlich. Dieses Jahr liegt das Ticket bei 69,- €uro und kostet somit gleich viel wie das Fernspäh-Ti-cket der GoHo 2013 - ist aber um 20,- €uro teurer, als das Standardticket der vergange-nen Veranstaltung. Insgesamt ist es also etwas teurer geworden, allerdings war dies notwendig um kostende-ckend zu Arbeiten. Leider war diese Preiserhöhung notwendig, da wir insgesamt unmöglich die Preisstrukturen von z.B. tschechischen oder ungarischen Ver-anstaltungen halten können. Bedeutet, unsere Vorbereitung läuft mit deut-schen Gehältern, unser Material kaufen wir in Deutschland ein, wir zahlen als gewerblicher Anbieter deutsche Steuern und fahren mit un-seren Lkws hunderte Kilometer und wohnen nicht vor Ort. Abgesehen von diesen und anderen vorbe-reitenden Umständen handelt es sich bei der GoHo auch nicht um eine Veranstaltung mit tausenden Teilnehmern, die sonst das Gelän-de nutzen - die GoHo ist eine Veranstaltung mit maximal 250-300 Spielern, allesamt aus dem deutschen Sprachraum. Auf einem Ge-lände, welches im Regelfall tausende Spieler bei den tschechischen Ops fasst. Diese Kombination macht somit die GoHo mit Sicherheit etwas teurer im internationalen Ver-gleich, jedoch haben wir sehr viel Raum, den wir mit den (in Relation) wenigen Teilnehmern ausnutzen können und das, was wir an Ein-nahmen haben, setzen wir vollständig in die OP um! (ASM ORGA) Wichtige Links: Tickets: Shop.Airsoft-Magazin.de Regelwerk: GoHo.Airsoft-Magazin.de Forum: Forum.Airsoft-Magazin.de Web: Airsoft-Magazin.de Social-Media: Facebook.com/ASM.GoHo


ASM_29
To see the actual publication please follow the link above