Page 33

ASM_29

Zubehör & Kleinteile Das Themenfeld Zubehör ist entgegen den allgemeinen Aussagen „US Marines sind standardisiert“ sehr breit aufgestellt. Es mag viel-leicht noch auf die 90er Jahre zutreffen, doch heute ist die Ausrüs-tung deutlich individualisierter als damals. Kaum ein Kommandeur hat noch ein Problem damit, dass der ein oder andere Marine bei den Kleinteilen eigenes Material mit ein-bringt. Bedeutet, es ist vielen egal ob man nun einen Black Hawk Serpa Holster nutzt oder einen Rothco Holster - ob man eine Surefire HL Helmlampe dran hat oder eine von Sidewinder. Selbst Dinge, wie die ID-Patches auf der Frontseite der Wes-ten werden unterschiedlich beschriftet und getragen. Bei den Headsets schaut es nicht anders aus. Ausgegeben werden die Swimmer Headsets ebenso wie aktive Hart-schalen Headsets von Peltor oder MSA. Die Ohren halten sich aber überwiegend Offiziere lieber frei, weshalb auch oft genug Hörer und PTT-Lautsprecher-Kombinationen zu sehen sind. Aktuelle Funksysteme sind das AN-PRC 148 und 152 - Dennoch gibt es auch handlichere Funk-geräte Ausrüstung Kopfbereich: USMC MICH, Swimmer Headset Oberkörper: USMC Frog CS, MTV Weste, Zusatztaschen, Frog Handschuhe, Source Trinkblase, Bauchtasche, OKC-3S Bajonett Beinbereich: USMC Frog Feldhose, Belleville 590 Stiefel, Rothco Holster, Alta Knie- schoner Waffe: HK M27 mit EoTech, Colt 1911 33 bei spezialisierten Einheiten wie z.B. diverse Geräte von Motorola. Bei den Knieschonern geht man jedoch wieder eige-ne Wege. Diese werden oft direkt über das USMC ausgegeben und es handelt sich dabei meist um ALTA oder Bijan Knie- und Ellenbogenschoner. Ein wichtiger Bestandteil, der auf keiner MTV Weste fehlen sollte, wäre noch das drei Liter USMC Camelbak von Source. Bei Dingen wie GPS oder IFF IR Blinkern ist alles erlaubt, was modern und tauglich für den Einsatz ist. Dennoch sollte man den In-dividualismus beim Reenactment und den Kleinteilen nicht übertreiben!


ASM_29
To see the actual publication please follow the link above