Page 23

ASM_28

aufsitzen, sie würden gegen ungeübte Bauern ins Feld ziehen. Die Aufständischen sind in Guerilla-Taktiken und der Anpassung dieser auf das eigene Gelände bestens vertraut. Während viele westliche Soldaten denken das Hühnchen kommt aus dem Kühlschrank haben Afghanen schon als Kleinkinder Ziegen die Kehle durchgeschnitten und diese geschlachtet, in der Kälte geschlafen oder sind die Berge und die dünne Luft gewöhnt. Ethische Bedenken wie sie der Westen kennt, sind hier weitaus weniger ausgeprägt und was für unserer Soldaten in vielen Be-reichen ein Kulturschock, ist dort Alltag. Kurzum, vieles von dem, was wir als „Einsatzhärte“ bezeichnen, ist für die Aufstän-dischen nicht einmal erwähnenswert und beeinträchtigt sie weder in Moral noch in Handlungsfähigkeit. Die einheimischen Freiheitskämpfer, welche zu Feuerwaf-fen greifen, unterliegen meist einem uralten Jahresrhyth-mus. So erwartet die ISAF hauptsächlich im Frühjahr geg-nerische Aktivitäten, dann wenn der harte Winter vorbei, es aber noch zu kalt ist um die Felder zu bestellen. Die nächste Welle erwartet man dann wieder nach der Ernte kurz vor dem Kälteeinbruch. Ebenfalls beliebt ist es sich vom vermeintlichen Feind ausbilden zu lassen. So ist es nicht unüblich, dass aufständische Afghanen in den Dienst der Armee oder Polizei eintreten, sich von den westlichen Mili-tärberatern Ausrüstung Kopfbereich: BW Gefechtshelm, LUCIE Halter- ung, Bolle X800 Brille Oberkörper: 3FT HCS, Mehler ST, TT Chest Rigg Multicam, Mechanix Handschuhe Beinbereich: 3FT KSK Hose, Maindl Desert Fox, Rothco Holster Waffe: G36a, P8 23 ausbilden lassen, dabei Geld verdienen und je nach Bedarf wieder von der Bildfläche ver-schwinden. Auch kommt den Aufständischen ein weiterer Punkt entgegen. Während sich die Nato-Part-ner einem hohen, selbstauferlegten morali-schen Faktor unterwerfen um den Rückhalt der durchgängig sozial-kompetenten Bevöl-kerung der eigenen Ländern nicht zu riskie-ren, sind für die Aufständischen nahezu alle Mittel erlaubt um die Ungläubigen aus dem Land zu vertreiben.


ASM_28
To see the actual publication please follow the link above