Page 8

ASM_27

Die Bundeswehr gab sich nicht viel Zeit bei der Demilitarisierung und wählte den einfachsten Weg die Panzerfaust schussunfähig zu ma-chen. 8 Dieser Weg wurde über eine Bandsäge gewählt, mit der man vier Schnitte machte. Der EX Gefechtskopf wurde durchgesägt, das gummierte Rohr im ersten und letzten Viertel als auch das Griffstück einmal quer durch den Abzug, so dass dieser seine Funktion gänz-lich verliert. All das nicht einmal richtig gerade, sondern leicht schräg. Diese Spuren sieht man leider stark auf der uns vorliegenden PzFst. Das Griffstück ist in zwei Hälften zerlegt und kann nicht einfach angeklappt werden, wie es sich gehört. Die Lösung waren zwei selbstschneidende Schrauben, die man ent-weder bei ZIB-Militaria oder deren Zulieferer durch die Waffe trieb um es zu befestigen. Der Gefechtskopf, als auch das Rohr wurde mittels einer PU-Schaum ähnlichen Masse verbunden und grob abgeschliffen. Der metallic-grüne Gefechtskopf wurde dann an der sichtbaren Schnittstelle mit olivgrüner Farbe überpinselt, das gummierte Rohr mit schwarzem Silikon. All das führt dazu, dass man etwas enttäusch-ter schaut, kommt man von 20m der Panzer-faust näher. Es war zwar in der Produktbeschreibung im Onlineshop so beschrieben, doch lagen die Erwartungen dennoch etwas höher, bedenkt man den Preis einer „gut erhaltenen“ der bei 379,00 Euro liegt und dem Vermerk „Lediglich am Griffstück könnt ihr den Schnitt noch erken-nen“. Hier müssen wir aber auch fair bleiben - vie-le EX Panzerfäuste im zivilen Bereich wird es nicht geben und der Preis ist deshalb dennoch angemessen. Wir schauten uns also die Panzerfaust genau an, freuten uns über eine neuwertig erhalte-ne Visiereinrichtung, ausklappbare Griffe und auch sonst mit Ausnahme der unschönen Schnitte recht gut erhaltene PzFst. Eigentlich könnte uns das schon reichen um optisch korrekt reenacten zu können, doch wir wollen mehr! Als erstes setzte ich die Stahlsäge an den Ge-fechtskopf und begann den verklebten Schnitt neu aufzusägen. Danach entfernte ich mit Si-likonentferner die verschmierten Silikonspuren auf dem Rohr, zerlegte das Griffstück in alle


ASM_27
To see the actual publication please follow the link above