Page 29

ASM_27

größte Kaliber, das sie über ein MG verschießen konnten, war Kaliber .50 Browning. Dennoch verfügten sie über lafettierte Granatmaschi-nenwaffen oder Panzerfäuste um im Ernstfall zumindest verzögern oder sich absetzen zu können. Auf ihrem Weg nach Bagdad schlugen die Marines des 1st Recon einige Schlachten wie: • Unterstützung beim Angriff auf die Irakische Miliz in Nassirija. • Freikämpfung der Stadt Al Gharraf. • Umkesselung und Feuerleitung auf die Stadt Ar Rifa mit zerstö-rung des HQs der Baath Partei durch Artillerie. • Einnahme der Qalat Sikar Airbase im Wettlauf gegen ein Briti-sches Fallschirmjägerregiment. • Teilnahme an der Befreiung der Stadt Ash Shatrah • Belagerung und Abschottung zur Einnahme durch befreundete Einheiten der Stadt Al Hayy • Durchbruch durch die teilbefestigte Stadt Muwaffa-giyah • Teilnahme an den Kämpfen um Al Kut gemeinsam mit der 1st Marine Division. • Unterbrechung der Rückzugswege der Iraker nördlich von Bagdad im Raum Baquba. • Patrouillienfahrten im Stadtgebiet von Bagdad Im Allgemeinen wurden die Einsätze des 1st Recon Bn. als voller Erfolg bei der Invasion des Irak gewer-tet. Die Einheit konnte erneut ihren guten Namen aufpollieren und wurde auch in Folge der Invasion immer wieder im Irak eingesetzt. Auch im späteren Verlauf der Besetzung des Iraks nahm sie an bekannten Kämpfen teil wie z.B. bei den Kampfhandlungen um Falludscha. Ab 2010 wechselte man auch auf den Schauplatz Afgha-nistan Ausrüstung Kopfbereich: USMC LWH, Rhino Mount, Digi. Desert Helmbezug, Swimmer Headset Oberkörper: Digi. Desert Feldbluse, Point Blank Interceptor OTV, Delta Tour- niquet, PRC-148, Ka-Bar, Hatch Operator schwarz Beinbereich: Digi. Desert Feldhose, M42/45 Maskentasche, USMC Hot Weather Boots, Altama Knieschützer, Coyote Holster Waffen: Colt M16A2, Colt 1911 29 und setzte die Marines in der immer wie-der stark umkämpften Provinz Helmand ein. Den letzt bekannten großen Wirbel verur-sachten Soldaten der 1st Recon, als 2012 ein Bild von 2010 veröffentlicht wurde, auf dem die Soldaten mit einer SS-Flagge im Hintergrund posierten. (VL)


ASM_27
To see the actual publication please follow the link above