Page 44

ASM_26

Das PGM338 ist ein echter „Bomber“. Es gibt nicht viele Airsoftwaffen, die größer oder schwerer, als dieses Scharfschützengewehr, sind. Das trifft selbst auf die meisten Maschi-nengewehre 44 zu. Leider ist auch der Preis ebenfalls kaum zu übertrumpfen. Mit 1350€ rund fünfmal so teuer wie eine normale S-AEG, wird dieses Gewehr garantiert ein seltener Anblick auf den Spielfel-dern bleiben. Entsprechend des Preises, sind natürlich auch unsere Erwartungen recht hoch. Die Lieferung des PGM erfolgt in einem ver-hältnismäßig kompakten, braunen Pappkar-ton. Uns fällt sofort ein „Made in China“ Auf-kleber auf. Naja, beim Preis von 1350€ wissen wir nun, dass ein ganzes chinesisches Dorf jetzt sicher für einen Monat über die Runden kommt. Im Inneren befindet sich das Gewehr mit an-geklapptem Hinterschaft, was die kompakten Verpackungsmaße erklärt. Außerdem sind Magazin, Zielfernrohr und Verschlussstück separat verpackt. Abgesehen davon, befindet sich im Lieferumfang noch eine nicht sehr um-fangreiche Bedienungsanleitung und ein Loa-dingtool. Mehrere Eigenschaften fallen sofort auf: Das Gewehr ist extrem schwer (knapp 7 Kilo-gramm), die Verstellmöglichkeiten um die Waf-fe an seine eigenen Bedürfnisse anzupassen sind ausgesprochen zahlreich und es sind überhaupt keine Markings vorhanden, was sehr schade ist. Die Verarbeitung scheint aber herausragend zu sein. Verarbeitungsspuren sind nicht er-sichtlich und Materialfehler sind ebenfalls keine zu finden. Überwiegend scheint Alumini-um und Zinnguss zum Einsatz gekommen zu sein. Stahl konnten wir hingegen fast garnicht finden, was typisch für Ares ist. Es sind eher Firmen wie Real Sword, welche gerne und viel auf Stahl zurückgreifen. Plastik konnten wir quasi überhaupt keines finden, lediglich we-nige Teile der Schäftung bestehen aus massi-vem, schlagfestem Kunststoff. Insgesamt ist der Eindruck der Wertigkeit des PGM extrem hoch. Eine derartig massive, hochwertige Umsetzung ist bei Airsofts nicht selbstverständlich. Besondere Eigenschaften, die das PGM aus-zeichnen, sind die bereits erwähnten, zahlrei-chen Verstellmöglichkeiten. Die Schaftkappe kann nach oben oder unten Verschoben wer-den und der Schaft ein- oder ausgezogen wer-den. Das ist aber nur mit Innensechskantschlüsseln zu bewerkstelligen, welche sich leider nicht im Lieferumfang befinden. Da derartige Einstel-lungen in der Regel aber nur einmal vorge-nommen werden, ist dies nicht weiter schlimm.


ASM_26
To see the actual publication please follow the link above