Page 17

ASM_25

fordern sollte man es nicht. Irgendwann entstehen Haarrisse und dann Erfolgt die Zerlegung bisher komplett ohne Werkzeug, benötigen dauert es nicht mehr lange, bis es zum Bruch kommt. Jetzt verstehen wir wir jetzt für den Vorderschaft einen etwas dickeren Innensechs- die Warnung besser: Sichern wenn die Waffe nicht gespannt ist, kann kantschlüssel und einen Schraubendreher. Mit letzteren entfer- man. Aber vor dem Durchladen unbedingt entsichern! nen wir zuerst das vordere Flip-Up-Sight. Der Vorderschaft lässt sich nämlich nicht über dieses hinwegziehen. Dieser wird nun mit- tels der großen Innensechskantschraube gelöst und abgezogen, was insgesamt sehr flott geht. Der nun entstehende Anblick haut uns glatt vom Stuhl. Eine weitere Sache, die wir uns bei der geöffneten Waffe gleich ansehen, ist das Hop-Up. Unterhalb von der Hop-Up-Unit befindet sich eine kleine Innensechskantschraube, welche definitiv nur mit dem beigelegten, über- langen Innensechskantschlüssel erreicht werden kann. Das Einstellen geht so ganz fix und sehr präzise, ist aber im Spiel nahezu ausgeschlos- sen. Erstens, weil man die Waffe recht weit zerlegen muss und sie dann mindestens für eine Minute überhaupt nicht einsatzbereit ist und zwei- Was zum Vorschein kommt ist ein penibel nachgebautes Gasgestänge, tens, weil der Schlüssel durch seine Länge sehr empfindlich ist. welches wie das Original noch weiter zerlegt werden kann. Auf dem Au- ßenlauf ein weiteres HK-Logo mit Kaliberangabe. VFC übertreibt total. Einmal zerbrochen darf man zusehen, wie noch irgendwas eingestellt Tief beeindruckt und wortlos von so viel Liebe zum Detail, bauen wir alles wird. Daher: Vor dem Spiel auf eine Gewichtsklasse von Kugeln festle- wieder zusammen und gehen zum praktischen Teil über. gen und das HU sauber einstellen. Einmal eingestellt, verstellt es sich keinesfalls von selbst, was der große Vorteil solcher unerreichbaren Hop- Up-Units ist. Bei manchen MP5 S-AEGs sitzt der Hebel oberhalb vom Griff und man verstellt es ständig unbewusst – wer Erfahrung damit hat, wird das Hop-Up der HK416C jedenfalls lieben. Als erstes laden wir das Magazin, welchem wir bisher nicht viel Beach- tung geschenkt haben. Es hat ebenfalls sehr schöne, realgetreue Mar- kings und besteht im obersten Bereich aus Kunststoff. Es finden 30 BBs drin Platz, welche wir einzeln von Hand laden.


ASM_25
To see the actual publication please follow the link above