Page 12

ASM_25

Bei der Verpackung scheint sich nun bei UMAREX der schwarze Kar- len Markings regelrecht übersäht. Auf der linken Seite ton mit weißen „NO COMPROMISE“ Schriftzug und HK-Logos als Stan- des Magazinschachtes befinden sich realgetreue HK dard endgültig durchgesetzt zu haben, dementsprechend wird auch das Markings mit der korrekten Modell- und originalen Ka- HK416C in solch einem Karton geliefert. Abgesehen von der Waffe mit liberangabe 5,56x45mm. Etwas darüber findet sich ein Magazin, erhält der Käufer eine Bedienungsanleitung mit zwei Zusatz- weiteres, kleines HK Logo am Übergang zum Vorder- blättern, ein Laodingtool und einen überlangen Innensechskantschlüs- schaft. sel. Alles ist äußerst säuberlich verpackt und jeweils in Plastiktüten ge- schweißt. Zuerst blättern wir uns durch die Bedienungsanleitung. Diese ist zwar recht detailliert und schön bebildert, doch eher auf das normale HK416 bezogen, was wir nicht so toll finden. Eines der beigelegten Blätter geht da schon eher in die Details der HK416C – immerhin reicht das aus. Das andere Zusatzblatt warnt ganz eindringlich davor, ein HK416 – egal wel- ches Modell – im ungespannten Zustand zu sichern. Interessant, denn andere ASM-Reporter haben beim Begutachten der Airsoft genau dies mindestens zehnmal getan und noch klingt die Waffe nicht so, als wäre eine Murmel drin. Dem gehen wir noch auf den Grund. Vorerst schauen wir uns aber das HK 416C nur an. Sofort fällt dieses matte finish auf, welches überhaupt nicht nach Airsoft aussieht. Die Farb- gebung ist fast komplett einheitlich Schwarz, nur wenige Teile heben sich mit einem dunklen Grauton ab. Am meisten Aufmerksamkeit ziehen die Markings auf sich. Mit der weiß-roten Beschriftung der Feuerwahlhebel ist hier noch längst Oberhalb vom Abzug hat VFC eine fortlaufende Seriennummer ange- nicht Schluss, denn das HK416C ist wie kaum eine andere Airsoft mit rea- bracht. Was sehr cool wirkt, ist der Umriss einer Patrone an der Loch-


ASM_25
To see the actual publication please follow the link above