Page 90

ASM_23

Das Hop-Up-System, bei der GSG-522-Serie als „BAXS“ tituliert, befindet sich bei den zwei kurzen 522er unter dem Vorderschaft. Um den Schieber Nun wird es etwas Kniffliger, denn das Akkueinlegen will bei jeder GSG- zu erreichen, muss der vordere Bolzen unterhalb der Visierung entfernt 522 auf ihre weise gelernt sein, was aber generell so eine Sache bei MP5 und der Vorderschaft abgenommen werden. Leichter geht es bei den gro- S-AEGs ohne Festschaft ist. ßen MPs mit Blowbacksystem. Hier genügt es einfach den Ladehebel nach hinten zu ziehen und die Einstellung durch das somit geöffnete Ver- Bei GSG-522 PK und GSG-522 PK Folding Stock wird als erstes der schlussfenster, in welchem der Einstellregler sitzt, vorzunehmen. hinterste Bolzen entfernt, dann die Endkappe bzw. der Hinterschaft ab- genommen und der Akku in die obere Röhre mit Stecker voran durch- geschoben. Danach muss der Stecker des Akkus nach unten zum dar- unterliegenden Anschluss der Airsoft durchgefriemelt und angeschlossen werden. Damit ist die Sache noch nicht erledigt, da der Platz unter dem Vorderschaft so klein ist, dass die verbundenen Stecker kaum Platz da- runter haben. Also müssen sie längs zum Lauf in Position gebracht und gleichzeitig der Vorderschaft aufgesteckt werden. Ist dies erledigt, den vorderen Bolzen wieder durchstecken, danach Schaft / Schaftkappe wie- der aufsetzen und auch hier den zugehörigen Bolzen wieder einsetzen. Das in dieser Klasse entscheidende, nämlich die Schussleistung, haben wir uns dieses Mal als letzten Punkt auf der Liste aufgehoben. Jetzt ist es fast soweit, die Airsofts müssen nur noch fertiggeladen werden. Das Befüllen der Highcap-Magazine geht gewohnt simpel. Durch die Klappe im oberen Teil werden einfach ungefähr 250 BBs reingekippt, dann die Klappe geschlossen und unten am Rad gedreht. Es fällt gleich auf, dass die Magazine ziemlich laut rascheln – Highcaps eben. Bei der längeren GSG-522 RIS geht die Sache schon ein Stück leich- ter. Hier muss nur nach Entfernen des selbigen Bolzens der Vorderschaft abgenommen und der Akku eingelegt werden. Das einzige Problem ist wieder einmal der notorische Platzmangel im Vorderschaft, welcher für das Aufsetzen etwas Geschicklichkeit erfordert. Ist es aber einmal ge- glückt, muss nur noch der Bolzen eingesetzt werden. Ist es nur das sub- jektive Empfinden, oder haben wir mittlerweile genug Übung? Jedenfalls geht es bei der Schallgedämpften GSG-522 irgendwie am leichtesten. Zum Entfernen des Vorderschaftes müssen die zwei in der Mitte der Vor- derschaftröhre befindlichen Pins herausgezogen werden. Der Akku wird jetzt nicht in den Vorderschaft, sondern in die Aussparung unterhalb des Laufes eingelegt und der Schaft darüber gezogen, dann die Pins wieder eingedrückt – fertig.


ASM_23
To see the actual publication please follow the link above