Page 44

ASM_21

Paintjob Um diesen Effekt zu erzielen, geht ihr hin und fahrt mit der rauen Seite Die Lackierung des KA2 erfolgte nach dem selben Schema, wie in dem eines Spülschwamms über alle Ecken und Kanten der Waffe. Mit feinem ausführlichen Paintjob Artikel der Ausgabe 1 beschrieben. Wir verwende- Schleifpapier, welches ihr mit Wasser tränkt, schleift ihr dann noch die ten die Begadi Farbsprays desert, brown und light green. Desert war die Auflageflächen ab, welche am häufigsten angefasst werden. Grundierung, mit brown wurden Streifen eingenebelt und mit light green und einem Blatt als Schablone setzen wir punktuelle Farbnuancen. Diese sind der Griff, untere Seite der Rail Panels, Foregrip, die Stelle am Magazinschacht, an welcher der Finger lang ist, Magazinauswurf und die Die gezeigte Lackierung ist natürlich auf den Afghanistaneinsatz ausge- Wangenauflage der Schulterstütze. richtet, wird aber auch derart in unserem Breitengrad verwendet. Hierbei muss man wissen, dass die Waffe nicht jedes mal bei Wechsel des Ein- Rohr satzortes umlackiert wird. Das Rohr der Waffe und der Mündungsfeuerdämpfer sind starker Hitze ausgesetzt. Dies hat zur Folge, dass Lack entweder abplatzt oder aus- Die ausgewählten Farben gehen ebenfalls optisch in die aktuelle Multi- brennt. Um einen realistischen Look zu erhalten, lackiert ihr das gesamte cam Richtung, sind aber auch bei allen anderen aktuellen BW Tarnmus- Rohr und den MFD in Sand. tern authentisch. Wenn der Lack griffest ist und noch nicht völlig ausgehärtet, nehmt ihr Abnutzung eine Kerze und rust den gesamten Lauf ein. Prüft aber unbedingt vorher, Wenn im Reenactment eines wichtig ist, dann sind es Gebrauchsspuren dass keine Gummidichtungen durch Wärmeleitung beschädigt werden. an der Ausrüstung. Zwar ist oft weniger mehr, jedoch trifft das auf die Nach dem Einrusen, verreibt ihr mit einem Baumwolllumpen den Rus in Waffen nicht zu. Längsrichtung.Wischt mit Druck und verreibt schnell. Führt man sich vor Augen, dass die Waffe immer und überall bei einem Sollte das Ergebnis noch nicht zufriedenstellend sein, wiederholt ihr den Trooper dabei ist, oft zerlegt und wieder zusammengesetzt wird, dann ist Vorgang. Optimalerweise sollte der MFD am dunkelsten sein mit hellerem klar, dass eine Lackierung sehr schnell abnutzt. Verlauf unter den Handschutz bzw. das RAS.


ASM_21
To see the actual publication please follow the link above