Page 43

ASM_21

Hallo Gunny, oder Händlern gegenüber voreingenommen waren, weil sie mal in einem Forum gelesen haben oder von einem Kameraden hörten, dass dieser kommt es mir nur so vor, oder wird es mit dem Hobby Airsoft in vielen hörte... Bereichen weniger? Torben R. Jetzt ist es leider nicht so, dass sich der durchschnittliche Airsoftspieler erwachsen verhält und sich seine eigene Meinung bildet - Nein, er denkt Ich kann Dir die Frage nur anhand meiner Eindrücke beantworten, also lediglich er sei eine autarke Persönlichkeit, wenn er gegenüber anderen so wie ich die Szene in den letzten Jahren erlebte. Die beste Zeit war das einsetzt was er gehört oder gelesen hat... schließlich weiß dies ja für viele der älteren Spieler und auch mich um 2003. Airsoft gab es in niemand, man denkt er hat eine eigene Meinung und zusätzlich kann Deutschland noch nicht so lange, der Markt blühte weltweit auf und die man seinen Senf dazu geben. Ausrüstung war in vielen Punkten „einfacher“. Hinzu kommt, dass neben diesem Verhalten das Airsoftego und die vielen Zu diesem frühen Zeitpunkt haben sich die ersten Teams etabliert und es Schwätzer in unseren Reihen noch mehr Öl ins Feuer gießen. Trifft man gab nur wenige, welche zuvor schon im Ausland aktiv waren. Man war das gegnerische Team als Spieler mal nicht, darf man nicht schlechter froh wenn man jemand zum spielen fand. Neu in der Szene fehlten vielen sein - also ist der Gegner ein Highlanderteam... und die Geschichten die Erfahrungswerte. Auch der Handel orientierte sich auf dem Markt und man über das Team gehört hat spielen einem dann nur zu, weil man die ging dies vorsichtig an. eigene Lüge mit den Geschichten in ein stimmiges Gesamtbild bringen kann und so anscheinend fein raus ist. Kurzum, man muss im Hobby Als man dann merkte, dass man mehr als nur „Stockwaffen“ verkaufen nicht einmal etwas tun und bekommt trotzdem die Hetze ab. konnte und mit Tuningteilen, Ausrüstung usw. ein riesen Geschäft mach- te, ging es los. Die immer häufiger werdenden Händler rangen um den Bitte entschuldige die lange Geschichte vor der eigentlichen Antwort auf größten Bestand an Airsoftspielern und mischten sich dabei auch in die Deine Frage, denn sie ist wichtig um zu verstehen was gerade passiert. Szene aktiv ein, ohne dass die Spieler realisierten was mit ihnen gemacht Je länger es Airsoft in Deutschland gibt, desto größer wird die Verstritten- wurde. heit der Teams, Händler und Spieler. Momentan sind wir an einem Punkt angekommen, welcher die Entwicklung der Community auf 0 gesetzt hat. Plötzlich gab es „Sponsoring“ und das eine Team protzte mit 5% Preis- nachlass, während das andere Team mit einem anderen Sponsor ganz Team A fährt nicht mehr zu spielen von Team B weil diese ihr Partnerteam stolz 10% aufwies. Niemanden schien es zu interessieren welche Aufla- C nicht auf dem Platz wollen.... oder Team A macht mit seinem Sponsor gen an die Teams gestellt wurden und viele ließen sich regelrecht einkau- Händler X ein Spiel - Händler Y hört dies und lässt über seine hauseige- fen. Mit einem Schlag mussten die Teams auf Ihren Klamotten Werbepat- nen Arschkriecher von Team B das Spiel über Foren und Mundpropagan- ches tragen, auf Spielen ein Firmenbanner groß an das Zelt hängen oder da schlecht machen. wurden über Knebelverträge mundtot gemacht. All dies führt zu einer Polarisierung des Hobbys und einer verhärtung Die Teams selber sahen nicht einmal was man mit ihnen machte, weil der verschiedenen Airsoftbereiche. Statt einer Ansammlung von mehre- sie so stolz darauf waren, dass der angesehene Händler XY ihr Sponsor ren Reenactment Teams gibt es gleich mehrere welche die Teams auf war und sie auf seiner HP verlinkte oder mal mit in die Werbung & Co. sich aufteilen und für sich selber behaupten, dass nur die sie selbst und einband - bzw. ihnen ein Gefühl der „Wichtigkeit“ gab. Unter dem Strich ihre Partnerteams das Reenactment richtig betreiben. Gleiches gilt für hat man sich aber für einen Appel und Ei verkauft. Speedgamer oder Funteams. Kommen noch die Spieler hinzu welche überhaupt keine Lust auf das ganze gekeiffe haben und über dies ihre Weil man als Team natürlich das „Beste“ sein wollte und folglich dadurch eigenen Hauptgruppen bilden. auch den „besten“ Sponsor haben musste, wurde dieser glorifiziert. Tra- fen diese Teams dann auf andere mit anderen Sponsoren, so zickte man Jetzt könnte man behaupten dies stimmt nicht, denn das SBG in Mahl- sich über Themen an wie „Wir haben nur X Läufe verbaut, weil dies die winkel zeigt, dass viele Spieler auf einem Haufen funktionieren. Fakt ist Besten sind“ während als Antwort kam „Wir haben nur Y Läufe, weil die X aber, dass kaum jemand zum SBG fuhr um ein tollen Spielablauf zu erle- Läufe nichts taugen“... So trug man bereitwillig die Schlachten der Händ- ben - sondern der Spaß in der schieren Masse der Teilnehmer und dem ler aus und verstritt sich. abendlichen Saufgelage gesehen wurde. Als seriöses Spiel kann man das nicht betrachten. Für mich immer noch das Vorzeigebeispiel eines Teams welches sein Rückgrat verkaufte ist S.M.O.G. Baden, welches sich zwischenzeitlich Mit Airsoft wird es trotz der allgemeinen Haltung im Land nur minimal we- auflöste. Vermutlich gab es kein Team welches sich stärker an den Han- niger. Was aber geschieht ist, dass viele Teams und Spieler ihr eigenes del verkauft hat als dieses. Bei jeder Gelegenheit holte man sich einen Süppchen kochen mit denen welche sie kennen. Solche Spiele sind dann braunen Hals beim Sponsor und war über das Spiel hinaus damit be- meist intern geregelt und gehen an der größeren Szene vorbei. Für die schäftigt Firmenpropaganda zu betreiben. Teams ist das weniger Stress mit Trollen welche ihr Vorhaben schlecht reden wollen und für den Rest steigt die subjektive Empfindung, dass in In Foren glorifizierte die Teamleaderin dem Händler anhängige Produkte diesem Jahr recht wenig los war. als „das Beste“ während es sich oft nur um Mittelmaß handelte usw.. Als Airsoftmagazin machen wir es derzeit auch nicht anders. Wenn wir S.M.O.G. war aber nicht das einzige Team welches so verfuhr und be- selber lust auf ein Spiel haben, laden wir ausgewählte Teams und Spieler trachtete man die Großlage gab es an jeder Ecke solche Teams und ein und machen mit diesen eine Veranstaltung und nur noch die Spitze Spieler. Alles in allem trieb und treibt dieses Verhalten noch heute die des Eisbergs ist öffentlich. Die Zeiten unserer Großevents wie der GoHo Gruppenbildung voran. Gefüttert von Fehlinformationen und aufgehetzt sind „vorerst“ vorbei. Zwar haben wir neue, große Spielfelder bereits er- durch die ältere Generation von Spielern heißt es immer wieder: „Dieses schlossen (sogar deutlich besser als unsere alten Gelände), man weiß Team taugt nichts“, „‚Nur dieses Forum ist gut“ oder „Kauf ja bei dem aber mit unserem aktuellen Vorgehen einfach mit wem man es zu tun Händler nichts!“. hat, das ganze Forentrara existiert nicht und ganz wichtig, man hat nicht die Verantwortung über talentfreie Spieler die sich selbst gefährden. Öf- Tatsache ist, dass derzeit sehr viele Spieler unterwegs sind, welche fentliche Veranstaltungen kann man nur sehr schwer realgetreu halten, einfach nur gehörten Mist nachbrabbeln, dies verinnerlichen und letzt- da manche Spieler nicht realistisch spielen. Anders geht es derzeit leider lich selbst daran glauben. Ich habe schon Spieler erlebt, welche Teams aber auch nur schwer.


ASM_21
To see the actual publication please follow the link above