Page 38

ASM_21

Übersicht Einsatzkombis Adventure lights VIP IR Light - 2003 bis heute BW Panzerkombi - 1996 bis ca. 2003 Adventure lights Guardian IR - 2001 bis heute BW Springerkombi - 1996 bis ca. 2004 Surefire HL1 - 2004 bis heute KSK Einsatzkombi schwarz Typ I - 1996 bis 2004 Streamlight Sidewinder - 2007 bis heute KSK Einsatzkombi schwarz Typ II - 2004 bis heute Streamlight Sidewinder Compact - 2009 bis heute KSK Einsatzkombi flecktarn Typ II - 2004 bis heute Diverse Petzl Modelle - 1996 bis heute KSK Einsatzkombi weiß Typ II - 2004 bis heute Übersicht Handschuhe Nach der Gründung des KSK und der drauf folgenden, sehr raren Bil- BW Lederhandschuh - 1996 bis ca. 2006 der, wurde ein Merkmal sofort mit der neu gegründeten Einheit assozi- Nomex pilot gloves (Oliv) - 1996 bis heute iert – der schwarze Overall. Als indirektes Markenzeichen der Calwer, Nomex pilot gloves (Desert) - 2002 bis heute bildeten sich aber ebenso schnell Mythen um das Kleidungsstück. Wie BW Kampfhandschuhe (Oliv) - 2004 bis heute immer mangelte es nicht an angeblichen Spezialisten zu dem Thema, BW Kampfhandschuhe (FT) - 2007 bis heute welche behaupteten, dass der Kombi nicht zum Einsatz käme, denn das Mechanix - 2008 bis heute Kleidungsstück vom Ranger-Shop sei gänzlich ungeeignet. Eines ist da- Oakley assault gloves - 2008 bis heute bei wahr, besagter Hersteller hat eine Kopie des Kombis auf den zivilen Hatch operator gloves (Oliv/ Schw.) - 2001 bis heute Markt geworfen, welche sich alleine durch den Namen „KSK Einsatzkom- Taubert Winterhandschuh - 2000 bis heute bi“ selbst zu verkaufen schien. Es gab sogar eine kleine Auflage in Fleck- Berghaus Winterhandschuh - 1996 bis heute tarn des Kombis. Pistolen Tatsächlich handelte es sich bei dem Originalen KSK Einsatzkombi um HK P8 (9mm) - 1996 bis heute ein feuerresistentes Kleidungsstück, welches mit der Baumwollversion, HK P12 (USP Tactical / .45) - 1998 bis heute außer dem nahezu identischen Schnitt nichts zu tun hatte. Diese spezi- HK P2A1 (Leuchtpistole) - 1996 bis heute elle Eigenschaft des Originals war aber auch dessen Untergang, denn intern mied man bei Möglichkeit die Nutzung, da man mit dem Overall Maschinenpistolen eine Sauna anzog. HK MP5K (9mm) - 1996 bis ca. 2001 HK MP5 (9mm) - 1996 bis ca. 1997 Die Ablösung kam von dem Hersteller Wahler, welcher mit dem KSK Ein- HK MP5-SD (9mm) - 1996 bis heute satzkombi (Typ II) einen tauglichen Overall in Zusammenarbeit mit den HK MP7 (4,6 x 30mm) - 2001 bis heute Troopern fertigte. Auf den schwarzen Kombi folgte ein vom Schnitt her nahezu identischer in Flecktarn und ein Thermooverall in weiß. Letzterer Sturmgewehre wird als „Motorschlittenkampfanzug“ bezeichnet, da er für den Einsatz HK G3 (.308) - 1996 bis 2005 mit Skidoos in polaren Regionen angedacht ist. Die Eigenschaften dieses HK G36K (.223) - 1997 bis heute Overalls unterscheiden sich ebenfalls von den anderen Kombis, da hier HK G27 (HK 417 / .308) - 2005 bis 2011 der Feuerschutz gegen Thermofütterung getauscht wurde, Knie- und Ell- bogenschoner verschwanden usw.. Präzisionsgewehre HK G3-ZF (.223) - 1996 bis heute Die KSK Einsatzkombis sind in der Herstellung sehr teuer und liegen je HK G36-ZF (.223) - 1999 bis heute nach Typ zwischen 900,00 - 2300,00 €. Als Sammler hat man kaum eine HK G28 (MR308 / .308) - 2011 bis heute Chance an einen zu gelangen, da der Hersteller Wahler diese nicht an AI G22 (AWP / .300) - 1997 bis heute Privatpersonen verkaufen darf und die Kombis bei Ausmusterung meist AI G24 (AW50 / .50) - 2000 bis heute schon ihre Abnehmer intern finden. Bleibt also noch das alte Einsatzkom- Barrett G82 (M107 / .50) - 2005 bis heute biimitat von Ranger. In der Verarbeitung Ordentlich, im Preis bezahlbar, tauchen noch heute einzelne Kombis in eBay auf. Maschinengewehre HK G8 (HK21 / .308) - 1996 bis ca. 2006 Geht man aber zurück zur Gründungszeit des KSK, so gab es neben dem MG 3 (.308) - 1996 bis heute schwarzen Kombi auch Alternativen, welche im Feldeinsatz ebenfalls ge- HK MG 4 (.223) - 2005 bis heute nutzt wurden. Der eine Kommandofeldwebel mochte den Panzerkombi HK MG 5 (HK121 / .308) - 2010 bis heute der Nächste den Springerkombi der Freifalleinsätze. Schon von Anfang an nutze man die Möglichkeiten der freien Ausrüstungswahl. Flinten Remington 870 (.12) - 1996 bis heute Übersicht Rucksäcke Kata B1/B2 - 1996 bis ca. 2005 Granatwerfer Berghaus Vulcan - 1998 bis heute Granatpistole (HK 69 / 40mm) - 1996 bis heute KHS Kampfrucksack (Berghaus Typ) - 1999 bis ca. 2002 HK AG36 (40mm) - 1997 bis heute Berghaus Cyclops - 1996 bis ca. 2002 Tasmanian Tiger (diverse Modelle) - 2005 bis heute Panzerfaust DN Panzerfaust 3 - 1996 bis heute Übersicht Lampen FFV AT4 (M136) - 2002 bis heute MS2000 IR Strobelight - 2003 bis heute (VL) KDO Kompanien: Die Einsatzkräfte des KSK gliedern sich in 5 Kommandokompanien (von links nach rechts) 1. KdoKp (Sollstärke 6 Züge) - Aufgegliedert in Spezialzüge (SpezZg) 2. KdoKp (Sollstärke 6 Züge) - Aufgegliedert in Spezialzüge (SpezZg) 3. KdoKp (Sollstärke 6 Züge) - Aufgegliedert in Spezialzüge (SpezZg) 4. KdoKp (Sollstärke 6 Züge) - Aufgegliedert in Spezialzüge (SpezZg) (Ehem. FeSpäKdoKp) 5. SpezKdoKp - Optronische-Spezialaufklärung (OSA), Forward Air Control (FAC), Spezial- Pionierwesen (SpezPi), Beweglicher Arzttrupp (BAT)


ASM_21
To see the actual publication please follow the link above