Page 6

ASM_18

Seit 9 Jahren kann man eine Liste von Taten verfassen, welche alleine völkerung eine Brücke schlagen (z.B. durch einen Tsunami an bekannten durch den Hergang für Bedauern und Schrecken sorgt – die Amoktaten Urlaubsorten der Deutschen), hält sich ein Thema meist nicht länger als an deutschen Schulen. eine Woche und führt kaum zu tatsächlichen Reaktionen im Land. Fliegt also in Albanien mal wieder eine Munitionsfabrik in die Luft und tötet et- Mit nun etwas Abstand von der medialen Springflut um diese Taten, liche und führt zur Evakuierung von 4000 Menschen, kann man davon möchte ich das Thema nochmal aufgreifen und die Aspekte im Zusam- ausgehen, dass sich nun beim Lesen dieses Textes sehr viele fragen menhang mit unserem Hobby betrachten. Die zuvor benannte Liste habe welches Vorkommen ich damit überhaupt meine. ich wie folgt aufgestellt: (Bitte beachtet, dass die Angaben über Tote und Verletzte je nach Recherche-Quellen variieren und somit nicht 100% Fragt man nun das Volk nach den Amokläufen von Erfurt oder Winnen- stimmen müssen) den, weiß nahezu jeder noch etwas zu berichten. Stellt man allerdings die Frage nach Coburg oder Ansbach, sieht man fast immer ein Freizeichen Erfurt in den Augen des Gegenüber. Diesen Amokläufen fehlten, so verachtend April 2002 – Täteralter 19 Jahre – Tatwaffe Sportwaffe – 16 Tote / 4 Verletzte es klingen mag, einfach die Vielzahl an Toten und Verletzten, weshalb sie Coburg nur für wenige Tage in den Medien waren. Juli 2003 – Täteralter 16 Jahre – Tatwaffe Sportwaffe – Eine Verletzte Emsdetten November 2006 – Täteralter 18 Jahre – Tatwaffe Sportwaffe, Rohrbomben, Messer - 5 Verletzte Der Einflussbereich der Medien ist enorm, gerade konnten wir beobach- Winnenden ten wie aus einem CDU-Land (Baden-Württemberg) ein Land der Grü- März 2009 - Täteralter 17 Jahre – Tatwaffe Sportwaffe – 15 Tote / 11 Verletzte Ansbach nen wurde und die Kanzlerpartei sich nahezu an einem derzeit aktuellen September 2009 - Täteralter 18 Jahre – Tatwaffe Beil, Messer, Brandbomben – 9 Verletzte Kernthema (Atomkraft) erhängt. Übereifrig versucht nun jede Partei sich auf die durch einen medialen Overkill hervorgerufene Volkspanik einzu- Was bei den schulischen Amokläufen auffällt, ist einerseits das Täteralter stellen und wirft ihre Konzepte über den Haufen um überhaupt überle- im Bereich zwischen 16 und 19 Jahren, und auch die Tatwaffen, welche bensfähig zu bleiben. alle, mit Ausnahme von Ansbach, Sportwaffen waren. In diesem Artikel Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg wählte das Volk nicht das möchte ich aber nicht auf die Täterprofile eingehen, sondern auf das was einem passende Gesamtangebot einer Partei, sondern einen aktuell folgte – die Zusammenhänge und die Reaktionen des Volks, der Politik, durch eigene Ängste hervorgerufenen Hauptpunkt, der hier am besten der Medien, Sportschützen und auch der Verbände. durch die Grünen vertreten wurde. Reaktion Das Deutsche Volk ist also alles andere als beständig in seinen Ansich- Es ist sicher nicht vermessen, wenn man bei den zuvor gelisteten Ta- ten, sondern blendet je nach ausgelösten Bedürfnissen alles aus und ten von einem medialen Schlachtfest redet. Nichts ist förderlicher für die kann sich dann nur noch auf wenige Kernpunkte konzentrieren. Verkaufsquoten als Amokläufe, Naturkatastrophen, Kriege und Vergehen von Promis oder Politikern. Der Gewinn steigert sich anhand der vorhan- Nun, was hat das alles mit unserem Hobby Airsoft zu tun? Die aktuel- denen Rahmenbedingungen. Diese bestehen vor allem daraus, wie nahe len Vorgänge dienen mir lediglich als gut zu veranschaulichendes Ab- man selbst dem Geschehen ist und welche Ängste es bei einem auslöst. laufmuster. All dies hatten wir in ähnlicher Form schon nach Erfurt oder Je näher und somit direkter betroffen das Volk durch einen Vorfall ist, Winnenden. Hier kaufte man aber nicht Regale voller Geigerzähler leer desto länger hält sich das Thema in den Medien. oder belagerte Atomkraftwerke und Kopfbahnhöfe, sondern übte durch Empörung massiven Druck auf die Politik und Wirtschaft aus – welcher Im Fall der Flut- /Atomkatastrophe in Japan sieht man derzeit ganz gut, letztlich nur übrig blieb irgend etwas zu tun, Hauptsache man konnte zei- was passiert. Die Betroffenheit wird ausgelöst durch die Vielzahl von To- gen man macht etwas – egal ob sinnig oder nicht. desopfern und die Angst wird geschürt durch den Super Gau im Reaktor. Zwar sind wir anhand der Entfernung nicht direkt bedroht, jedoch wurde Ausgelöst durch die Medienpräsenz des Themas und den somit ausge- innerhalb Minuten nach der Katastrophe die Brücke zu unseren Kernre- lösten Volksdruck reagierte man mit Waffengesetzänderungen, suchte aktoren und Tschernobyl 1986 geschlagen. Medial gesehen hat man es überall nach Schuldigen und hielt das Thema derart lange aufrecht, bis also geschafft die Katastrophe in das eigene Land zu holen. Hat man die Übersättigung unseres actionbedürftigen Volks nach neuen Katastro- nicht derartige Opferzahlen und kann man nicht zu einem Gros der Be- phen verlangte.


ASM_18
To see the actual publication please follow the link above