Page 13

ASM_18

Magazin nämlich randvoll, gibt es nicht nach wenn das Nozzle darüber gleitet und es könnte Schaden an der Waffe entstehen. Wer beim Laden trotzdem nicht mitzählen möchte, der sollte den vor dem Abzug befindlichen Verschlussfangknopf nutzen. Nachdem das Magazin vollgeladen ist, erst den Verschluss in seiner geöffneten Stellung arre- tieren, dann das Magazin rein und den Verschluss lösen. Dann wird die erste Kugel beim Vorlauf des Verschlusses direkt aus dem Magazin gezo- gen und beim darauffolgenden Schuss hat das Nozzle mindestens sechs Millimeter mehr Platz im Magazin. Die Einstellung des Hop-Up-Systems erfolgt ganz einfach über einen Schieberegler, welcher unterhalb vom beidseitig bedienbaren Ladehebel sitzt. Um diesen Schieberegler zu erreich muss lediglich der Ladehebel ein Stück weit nach hinten gezogen werden. Durch die kompakten Ausmaße ist das G36C äußerst führig und auch für engere Räume geeignet, ohne aber auf diese beschränkt zu sein. Braucht man es einmal ultrakompakt, kann man einfach den Hinterschaft anklappen. Dadurch verringert sich die Gesamtlänge auf gerade einmal einen halben Meter! In der Funktion ist das G36C äußerst „Narrenresistent“. Es hat keinerlei Besonderheiten auf die besonders zu achten ist um Fehlfunktionen oder sonstiges zu vermeiden. Es gilt natürlich wie bei allen anderen GBBs das Magazin wirklich nur mit 30 BBs zu laden, damit das Nozzle beim ersten Aufgrund der guten Reichweite und Präzision darf man sich durchaus Repetieren in der Lage ist die Kugeln nach unten zu drücken. Ist das auch auf freie Spielfelder mit größeren Entfernungen wagen. Wie das


ASM_18
To see the actual publication please follow the link above